Streunerin Kira Mia – mit Deiner Hilfe von der Straße ins Glück?

Die zwei Schwestern Kira Mia und Kara Mia versteckten sich in einem Garten eines tierlieben Paares, wo sie einen trockenen Unterschlupf für ihre Welpen fanden. Leider überlebte nur ein einziger Welpe von Kira Mia, der von dem jungen Paar adoptiert wurde. Kira Mia selbst erlitt bei der Geburt einen Gebärmuttervorfall, bei der die Gebärmutter durch die Vagina nach außen gedrückt wurde. Außerhalb des Körpers ist die Schleimhaut mechanischen Einflüssen ausgesetzt, was zu Reizungen, Verletzungen und Austrocknungen des Gewebes führt. Wird der Vorfall nicht umgehend behoben, kann es zu Infektionen und Gewebsuntergang kommen und es kann sich außerdem eine gefährliche Blutvergiftung entwickeln. 

Da Kira Mia deutlich misstrauischer und vorsichtiger ist als ihre Schwester, dauerte es eine ganze Weile, bis auch sie in die von uns aufgestellte Falle ging. Als wir sie endlich der Tierärztin vorstellen konnten, entschied diese sich zuerst für einen kleinen Eingriff: Eine einfache Kastration mit einer Verlegung der Gebärmutter nach innen. Doch leider kam die Gebärmutter immer wieder vor, sodass nach vier Tagen entschieden wurde, einen weiteren operativen Eingriff in einer Spezialklinik durchführen zu lassen, wobei die Gebärmutter entfernt und das nach außen gestülpte Gewebe nach innen verlegt wurde. Die beiden Operationen haben mit 230 Euro und 350 Euro ein großes Loch in unsere Vereinskasse gerissen.

Wir würden uns freuen, wir ihr uns bei diesen Kosten unterstützen würdet? Wir freuen uns über jeden Betrag, der per PayPal oder auf unser Vereinskonto unter dem Betreff “Kira Mias OPs” eingeht. Kira Mia und wir sagen ein ganz herzliches Dankeschön und mille grazie!

Und wer der scheuen Kira Mia einen Pflege- oder sogar Endplatz anbieten möchte, darf sich gern an uns wenden. Ihre Schwester Kara Mia hat bereits eine Vermittlungsseite.

Spendeneingang

2,00 Euro Gabriele

Sollten mehr Spenden eingehen als benötigt, wird dieses Geld einem anderen SOS- oder Patenschaftstier helfen!

Spendenziel
erreicht 0.3%
Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Spendenbetreuung:

Ines Paschmanns


Betreuung SOS Aufrufe/Sonderaufrufe,
Betreuung Allgemeine Spenden

Telefon: (0152) 34 22 19 40

E-Mail: ines.paschmanns@streunerherzen.com

 

Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Konto 157284821

IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33


  

 

Für das Anzeigen der PDF-Dateien brauchen Sie einen PDF-Reader. Laden Sie sich hierfür den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe runter.

Spendenformular 147 KB